Glück ist kein Zustand es ist ein Gefühl

Wir zerstören uns selbst, in dem wir leben. Wir trinken und rauchen, um uns den Alltag zu erleichter, ohne mit zu bekommen dass es dadurch nur noch schlimmer wird. Wir färben uns die Haare, kaufen Klamotten die jeder andere auch trägt. Versuchst du individuell zu sein landest du ohne Umwege in einer anderen Schublade. Bist du wirklich individuell wirst du als Freak oder Spasti abgestempelt. Wir zerstören die Welt in der wir leben, entwickeln immer neuere, bessere Technik, die uns irgendwann ersetzen wird. Entwickeln künstliche Intelligenz, um unser Abbild für die Zukunft zu bewahren. Gleichzeitig drehen wir Filme darüber, wie die von uns geschaffene Technik, die Oberhand gewinnt. Wir erschaffen dass vor dem wir uns fürchten und mit welcher Begründung? Es gibt keine. Wir leben den Alltag den tausend andere auch schon lebten. Wir machen Menschen wie Kim Kardashian berühmt, während Millionen Menschen sterben, um uns von unserer Schuld abzulenken. Glück ist kein Zustand es ist ein Gefühl. Es gibt kleine Momente von denen wir denken sie würden das Leben lebenswert machen. Als würden diese Momente all das Unglück in der Welt wettmachen. Wir erlauben uns, über die Menschen zu urteilen die genug haben von dieser ständigen aneinander Reihung von Glück und Unglück, von dem immer selben Ablauf. Doch vielleicht sind diese Menschen am mutigsten, weil sie versuchen aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Diejenigen, die meinen sie wären ein Leben lang glücklich, sind einfach zu Naiv um zu bemerken in was für einer Welt sie leben.

4.6.14 17:18

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen